Pflegevorsorge

Die demographischen Veränderungen in Österreich, die zu einer immer älter werdenden Gesellschaft führen, werden auch das staatliche Pflegemodell betreffen. Werfen wir einen Blick auf das bestehende System und auf die Verteilung der unterschiedlichen Pflegegeldstufen:

Pflegegeldstatistik:

Pflegegeld Pflegeldbezieher
Stufe 1 € 154,20 76751
Stufe 2 € 284,30 119943
Stufe 3 € 442,90 59526
Stufe 4 € 664,30 52127
Stufe 5 € 902,30 32545
Stufe 6 € 1.242,00 12230
Stufe 7 € 1.655,38 6595

 

Der Großteil der Pflegebedürftigen wird von Angehörigen im eigenen Haus betreut. Die Bevölkerungsentwicklung (hohe Lebenserwartung, niedrige Geburtenrate) führt einerseits dazu, dass immer mehr Menschen für einen immer längeren Zeitraum Pflege in Anspruch nehmen müssen, andererseits dazu, dass den Pflegebedürftigen immer weniger Betreuer aus der eigenen Familie gegenüberstehen. Die Angehörigen unterliegen dabei einer großen Belastung: neben ihrer Berufstätigkeit müssen sie sich der zeit- und kostenintensiven Pflege widmen. Professionelle Hilfe ist teuer und wird durch das Pflegegeld allein nur zu einem geringen Teil abgedeckt.

In so einer Situation kann eine private Pflegeversicherung für Entspannung sorgen. Doch auch hier sollte man genau darauf achten, was der Vertrag beinhaltet. Empfehlenswert sind:

  • Eindeutige Definition der Leistungsverpflichtung
  • Keine Abstufung nach Pflegebedürftigkeit
  • Soforthilfe durch Auszahlung einer Jahresprämie
  • Prämienrückgewähr
  • Im Todesfall erfolgt die Auszahlung der eingezahlten Prämien bzw. 101% des Fondvermögens

Wichtig: Die Pflegebedürftigkeit ist in so einem Vertrag genau definiert. Als pflegebedürftig gilt der Versicherte bereits dann, wenn er 4 von 6 Verrichtungen des täglichen Lebens nicht mehr ohne Hilfe einer anderen Person erledigen kann. Dazu zählen:

  • Fortbewegen im Zimmer
  • Aufstehen und Zubettgehen
  • An- und Auskleiden
  • Einnehmen von Mahlzeiten und Getränken
  • Waschen
  • Verrichten der Notdurft

 

Ein Beispiel dazu:

Pflegerente € 500,-
Versicherte Person A Alter 44 Jahre
Beitragsendalter: 70 Jahre
Prämie: ab € 36,-
Pflegerente € 500,-
Versicherte Person B Alter 25 Jahre
Beitragsendalter: 70 Jahre
Prämie: ab € 17,

 

Spezialprodukt kreditierter Pflegezuschuss
Eine zusätzliche Einnahmequelle lässt sich durch einen kreditierten Pflegezuschuss erschließen. Das ist eine Finanzierung mit Besicherung auf einer Liegenschaft für Personen, die älter als 65 Jahre sind. Die Besonderheit dabei ist:

  • Der Kredit muss auf Lebenszeit nicht mehr rückgeführt werden.
  • Die Zinsen sind fixiert.
  • Eine Rückversicherung gewährleistet, dass man nicht im hohen Alter sein Eigenheim im Zuge einer Zwangsveräußerung verlassen muss.
  • Es gibt keine Zweckgebundenheit. Sollte der Zuschuss für die Nachkommen gedacht sein, so kann dies umgesetzt werden.