Kindervorsorge

Die Gründung einer Familie, die Aus- und Weiterbildung, die erste eigene Wohnung: an der Schwelle zum Erwachsensein hegt jeder junge Mensch seine eigenen kleinen und großen Träume. Die zu verwirklichen erfordert verantwortungsvolles und konsequentes Handeln, aber eben auch Kapital. Da ist es beruhigend, wenn jemand für ihn vorgesorgt hat. Eine vernünftige Kindervorsorge ist in dieser Situation eine verlässliche Stütze.

Was eine gute Kindervorsorge ausmacht:

  • Bei Ableben des versicherten Versorgers übernimmt die Prämienzahlung der Versicherer
  • Flexibilität in der Veranlagung
  • Prämienzahldauer bis maximal 30 Jahre
  • Bei Ablauf besteht die Wahlmöglichkeit zwischen einer Einmalzahlung und einer lebenslangen Rente
  • Prämienpause von bis zu 2 mal 24 Monaten
  • Teilentnahmen sind nach dem ersten Versicherungsjahr kostenfrei möglich
  • Möglichkeit zur Zuzahlung

Ein Beispiel dazu:

Absicherung bei Geburt

Alter des Versicherten Versorgers 25 Jahre
Laufzeit der Kindervorsorge 25 Jahre
Prämie p.m. € 100,-
Ablaufleistung (ca. 7,1% Nettoverzinsung) ca. € 80.000,-
Wenn das Geld nicht ausbezahlt wird und die Vorsorge von einer Kinder- auf eine Altersvorsorge (mit Ablauf zum 65. Lebensjahr) umgestellt wird, ergeben sich daraus bereits beträchtliche Rentenzuschüsse:
Ablaufleistung (ca. 7,1% Nettoverzinsung) ca. € 1.500.000,-
Monatlicher Rentenzuschuss ca. € 12.000,-