Krankheit

Die gesetzliche Krankenversicherung in Österreich garantiert zwar eine grundsätzliche medizinische Versorgung, mehr als einen gewissen Basisschutz kann sie allerdings nicht gewährleisten. Um im Krankheitsfall keine unangenehmen Überraschungen zu erleben, bieten sich daher entsprechende private Zusatzversicherungen an, wie etwa:

  • Sonderklasse
  • Taggeld
  • Privatarzt
  • Zahnarzt
  • Begleitkosten
  • Babyoption
  • Zahntarif etc.

Auf diesem Gebiet berate ich Sie gerne und erstelle mit Ihnen unter Berücksichtigung Ihrer finanziellen Situation ein entsprechendes Sicherheitskonzept.

Wie man von dieser Statistik ablesen kann, steigt die durchschnittliche Dauer eines Krankenhausaufenthalts mit zunehmenden Alter steil an. Es ist durchaus menschlich, sich in jüngeren Jahren – wenn man sich gerade einer guten Gesundheit erfreut – nicht so intensiv mit dem Thema Krankenversicherung auseinanderzusetzen. Aber das
Eintrittsalter spielt eine gewichtige Rolle bei der Berechnung der Prämie. Daher lohnt es sich, bereits früh über eine solche Versicherung nachzudenken.

Wie groß die Unterschiede bei den Prämien nämlich tatsächlich sein können, zeigt dieses Beispiel:

Person A (Alter 48 Jahre) Person B (Alter 18 Jahre)
Sonderklasse ca. € 103.- € 38.-
Taggeld (€ 25.-) ca. € 13.- € 5.-
Privatarzt ca. € 33.- € 17.-

Angegebene Prämien sind monatlich und zum Stand 11.2010

 

Ableben

Herr und Frau Österreicher leben immer länger. Auch wenn diese Entwicklung unser Sozialsystem noch auf eine Belastungsprobe stellen wird, bringt sie auf dem Sektor der Lebensversicherungen beträchtliche Vorteile mit sich. Werfen wir einen Blick auf die Lebenserwartung in Österreich:

Aufgrund der positiven Entwicklung ist es heute einfach geworden, schon mit einem relativ geringen Beitrag eine hohe Auszahlungssumme zu vereinbaren. Bei einer klassischen Variante erlischt die Absicherung mit dem Ende der Vertragslaufzeit ohne Anspruch auf eine Leistung.

Lange Zeit wurde den Risiken zwischen der vollen Arbeitsfähigkeit und dem Tod keine besondere Beachtung geschenkt. Mit dem Einschluss von schweren Krankheiten in den Vertrag (die Krankheiten sind in einer Liste definiert) bekommt man bei der Erstellung der Diagnose einen einmaligen Betrag ausbezahlt.

Auf diesem Gebiet gibt es nur wenige Anbieter und sehr unterschiedliche Prämien. Meines Erachtens ist der wichtigste Bestandteil eines solchen Vertrages die genaue Definition der Leistungen bei der Absicherung von schwerden Krankheiten.

Dazu ein Beispiel:

Absicherungswunsch € 50 000.-

Laufzeit 20 Jahre

Person A (Alter 25 Jahre) Person B (Alter 45 Jahre)
Variante 1
(Leistung bei Todesfall)
Prämie ca. € 6.- Prämie ca. € 14.-
Variante 2
(Leistung bei Todesfall und schwerer Krankheit)
Prämie ca. € 32.- Prämie ca. € 67.-

 

Angegebene Prämien sind monatlich und zum Stand 11.2010